Schlagwort-Archive: Bunte Republik Neustadt

Bunte Republik Neustadt

Schon sehr lange stand dieses Straßenfest auf unserer ToDo-Liste und jetzt haben wir es endlich geschafft ein Zimmer zu buchen und uns in Getümmel zu stürzen. Schon einmal vorweg: Es hat sich gelohnt und auch nächstet Jahr sind wir wieder dabei.

Die BRN = Bunte Republik Neustadt ist ein Stadtteilfest im Kneipen- und Szeneviertel Dresdens, der Neustadt. Dieses Straßenfest wird seit 1990 veranstaltet und war für mich als gebürtige Dresdnerin in meiner Jugend ein MUSS.

Die Straßen der Neustadt sind alle für Autos gesperrt und jede Kneipe begibt sich mit einem Stand auf die Straße. Hinzu kommen kleine Stände von Einwohnern, egal ob Flohmarkt, Essen, Getränke oder Selbstgemachtes, jeder kann mitmachen. Weitere Essens- und Getränkestände, wenige „Krimskrams“-Stände und ganz viel Kreativität der Bewohner findet man in den Straßen zwischen der Alaunstraße und der Martin-Luther-Kirche.

Eindrücke von der BRN 2017

 

Die Häuser und Straßen sind ausgefallen dekoriert, überall spielt Musik und für jede Alterklasse ist etwas geboten.

170624092003
Eindrücke von der BRN in Dresden 2017

Es bleiben kaum Wünsche offen was die Auswahl des Essens angeht. Ob indisch, afrikanisch, türkisch, russisch, spanisch, chinesisch oder einfach nur eine Bratwurst, es ist für jeden etwas dabei. Wir haben einiges ausprobiert und uns geschmacklich in das afrikanische Spinatcurry mit Süßkartoffeln und Kichererbsen und das gefüllte Fladenbrot verliebt. Für den süßen Gaumen gibt es natürlich so einige Leckereien, und mal ehrlich, ein Baumstriezel geht immer.

Unser Getränkehighlight war die Himbeer-Weißbierbowle (Martin-Luther-Kirche) und der Pisco Sour (Görlitzer Straße), der uns in Erinnerungen an unseren Peruaufenthalt schwelgen ließ.

einer der vielen Bowlestände

Einen wirklich guten Kaffee gab es am Hefeklößestand (Martin-Luther-Kirche), wo wir am Nachmittag in Ruhe das bunte Treiben beobachten konnten. Da reicht einfach nur sitzen und genießen!

Foodtruck mit Hefeklößen & Kaffee: Super Kaffee & wenn man den anderen Mitsitzern glauben darf auch leckere Hefeklöße

Am Abend wird es immer lauter in den Straßen und es gibt jede Menge Möglichkeiten das Tanzbein zu schwingen.
Der Sonntag startet ganz entspannt mit dem Anwohnerfrühstück. Alle räumen ihre Tische und Stühle nach draußen, laden sich Freunde ein und genießen das Frühstück unter freiem Himmel.

Unser Fazit: Wir sind auch nächstes Jahr wieder dabei!

Noch ein Tipp für Menschen mit leichtem Schlaf: Sucht euch ein Zimmer außerhalb der Neustadt oder im Hinterhof, sonst wird es mit der erholsamen Nachtruhe schwierig.

Advertisements