Schlagwort-Archive: bezahlbar

Kosten Costa Rica

Costa Rica wird auch gerne die Schweiz Süd- und Mittelamerika genannt, aber überzeugt euch selbst:

1 Euro = 590 Colones

Unterkunft:

immer pro Person und Nacht

Hotel Puerta del Sol in San José: 25 Euro
Paisajes del Tortuguero in Tortuguero: 17 Euro
Lagunillas Lodge in Paosito: 21 Euro
Hotel Villas Wilma in Fortuna: 23 Euro
Camino Verde B&B in Monteverde: 21 Euro
Tropical Beach in Uvita: 22.50 Euro
Casa Mariposa in Drake Bay: 14 Euro
Natural Pacific Suites in Manuel Antonio: 18 Euro
Hotel Vista del Sol in San José: 26 Euro

Transport:

Mietwagen Toyota Raw4 über Check24/Europcar: 37 Euro pro Tag
Boot von La Pavona nach Tortuguero: 3000 Colones pro Fahrt mit Gepäck
Boot von Sierpe nach Drake Bay: 8000 Colones pro Fahrt mit Gepäck

Essen & Getränke:

Cola 600ml: 790 Colones
Apfelsaft 600ml: 790 Colones
Orangensaft 1000ml: 935 Colones
Milch 1000ml: 545 Colones
Wassermelone 1kg: 2380 Colones
Cappuccino: 1400 Colones
Latte: 1500 Colones
Flasche Wein: 3500-4500 Colones
Cocktail im Restaurant: 3000-3500 Colones
Bier im Restaurant: 1700 Colones
Tüte Bananenchips: 1125 Colones
Frischkäse: 1225 Colones
Stück Käse: 1900 Colones
Dose Thunfisch: 775 Colones
Tomaten 1kg: 1150 Colones
Frühstück in Soda: 2500-3200 Colones p.P.
Essen im Restaurant: 6000-10.000 Colones p.P.
Essen in Soda: 3000-4000 Colones p.P.

Eintritt:

Tortuguero NP: 15$
Parkplatz La Pavona Bootsanleger: 5000 Colones pro Tag
Parkplatz Poas Vulkan: 1500 Colones
Poas Vulkan: 15 $
Observatory Lodge Arenal: 10.000 Colones
Parkplatz Sierpe Bootsanleger:
NP Manuel Antonio: 16 $

Advertisements

Post aus aller Welt

Wie lange braucht eine Postkarte bis nach Deutschland und was kostet sie?

Wir haben mal ein Ranking aufgestellt, wohlwissend dass man sich über jede Karte freut (sofern sie ankommt).

Gewichtet wurden Kosten und Dauer gleich und somit entstand folgende Reihenfolge:
Platz 1: Singapur (am günstigsten -0,60 SGD- und innerhalb von 8 Tage da)
Platz 2: Malaysia (2 MYR und innerhalb von 2 Wochen angekommen)
Platz 3: Südsee (am weitestens entfernt und trotzdem in 10 Tage für 1 NZD bei uns)
Platz 4: Russland (für 35 RUB in 24 Tagen)
Platz 5: Neuseeland (die schnellste Post unserer Reise für stattliche 2,20 NZD)
Platz 6: China – Peking (für 5,40 CNY in 23 Tgen)
Platz 7: Kambodscha (kam nicht überall an)
Platz 8: China – Guilin (war einen Monat unterwegs und hat 5,40 CNY gekostet)
Platz 9: Peru (extrem teuer – 6,50 PEN und trotzdem 21 Tage unterwegs)
Platz 10: Brasilien (4 BRL und 24 Tage)
Platz 11: Mongolei (kam nie an)

Meist hat eine Briefmarkt um die 50 Cent gekostet, nur in Brasilien, Neuseeland und Peru haben wir mehr als einen Euro bezahlt pro Karte.

Unsere Karte aus Kambodscha kam nie an, unsere Familie und Freunde durften sich jedoch freuen, den sie haben ihre erhalten.

Wir haben uns ebenfalls in einigen Ländern nach Paketsendungen erkundigt und aus Malaysia sogar eins versendet. Es ist tatsächlich nach ziemlich genau 3 Monaten angekommen und hat uns inkl. Verpackung für knapp 5 kg nur 23 Euro gekostet.

In Neuseeland hätte uns das ca. 120 Euro gekostet und in Peru 80 Euro. Dort entschieden wir uns die Souvenire und Geschenke lieber weiter zu schleppen. Hat ja auch alles noch in den Rucksack gepasst und die Gepäckgrenze der Fluggesellschaften war ebenfalls nicht erreicht. Anstrengend war es trotzdem.

Kosten Brasilien

1 Euro = 3,64 Reales

Bei unseren Recherchen haben wir Brasilien immer als teures Urlaubsland eingestuft. Es kam uns während unserer Reise auch immer teuer vor. Im nachhinein müssen wir aber feststellen, dass dies gar nicht so war. Wir waren fast jeden Tag essen und haben trotzdem im Durchschnitt nich mehr als 12 Euro für Essen und Lebensmittel pro Tag ausgegeben.

Essen:
Wasser 500ml: 1- 3 Reales
Wasser 1,5l: 1,5 – 5 Reales
Cola: 2-3 Reales
Cafe: 6-8 Reales
Cappuccino (sehr süß ): 8-10 Reales
Sandwich: 10 Reales
Tapioca: 10 Reales
Abendessen Restaurant: 50-70 Reales

Unterkunft: immer im DZ/Nacht 
Tabatinga Hotel Solimoes: 100 Reales
Manaus Eco Suite Hotel: 100 Reales
Manaus Local Hostel: 84 Reales
Salvador Pousada Pais Tropical: 81 Reales
Itacaré Pousada Natural Mystik  : 150 Reales
Rio de Janeiro CabanaCopa Hostel: 140 Reales

Touren:
Manaus Tagestour rosa Delfine(9Std): 350 Reales
Surfkurs Itacaré (3×2 Std): 300 Reales
Walbeobachtung Itacaré (4 Std ): 90 Reales
Favela Tour Rio de Janeiro (4 Std): 90 Reales

Fliegen und Taxi fahren sind erstaunlich teuer in Brasilien. Bus fahren war in Ordnung.

Kosten in Neuseeland

ESSEN & GETRÄNKE

Wasser still 1,25l: 1 NZD
Wasser sprudel 1,25l: 1,99 NZD
Cola 8 Dosen: 7 NZD
Saft: 4 NZD
Brot: 3-4 NZD
Käse 250g: ab 6 NZD
Milch 1,5 Liter: 3,50 NZD
Gummibärchen: ab 1,99 NZD
Wein: ab 6 NZD
Einkaufen waren wir meistens bei Pakn’Save oder ab und zu im Countdown.

Avocados an der Straße: 5 NZD für 5 -7 Stück
Kiwi gold: 2 NZD je kg oder ein großer Beutel an der Straße mit mindestens 20 Stück 5 NZD
Bananen: 3 NZD je kg
Gurke: 4 NZD
Obst und Gemüse ist auf Märkten oder direkt an der Straße günstiger als im Supermarkt + meist entstehen nette Gespräche!

Latte Macchiato: 4,50 – 5,50 NZD
Snack im Café: 8-18 NZD
Abendessen in Restaurant: 25 – 50 NZD natürlich in sehr guten Restaurants nach oben offen 
Eis: 1,5 NZD

Es gibt noch wirklich gute Spezialitätengeschäfte z.B. für Käse. Da haben wir uns natürlich auch ab und zu etwas gegönnt und ist nur zu empfehlen.

TRANSPORT

Benzin: 1,67 – 1,80 NZD für Benzin 91
Bei einem Einkauf bei Pakn’Save erhaltet ihr 8 Cent Rabatt je Liter.

ÜBERNACHTUNGEN

Hostel Auckland Doppelzimmer: 74 NZD
Campingplatz mit Strom p.P.: 15 – 25 NZD
Platz im Van zum schlafen gibt es auch umsonst. Eine App, die hilft Plätze inkl. Preis und Ausstattung zu finden, ist Camper Mate.
Der Van (Wendekreisen) hat inkl kompletter Ausstattung 45 NZD pro Tag gekostet. Versicherungspaket muss jeder für sich entscheiden, das kostet bis zu 36 NZD pro Tag extra. Im Sommer sind die Preise jedoch deutlich erhöht bis zum 3 – 4fachen. Am besten bei dem Vermieter anfragen. Wir fanden die Jucy Camper (natürlich grün) auch noch sehr toll, hier hätte aber alles separat hinzugebucht werden müssen. Da solltet ihr drauf aufpassen. Von außen haben sie einen guten, modernen Eindruck gemacht. Wenn man weniger Platz benötigt, geht das im Winter auch noch günstiger.

EINTRITT/TOUR

Viele Eintritte oder Touren kann man über bookme.co.nz deutlich günstiger erhalten. Wenn man etwas flexibel mit dem Datum und der Uhrzeit ist sind meist 30-50% Reduzierung drin. Preise hier immer ohne Discount.

Hobbiton: 79 NZD – gibt es nicht güstiger
Wai-o-tapu: 32 NZD
Waitangi Treaty Grounds: 40 NZD
Hole in the Rock Tour: 106 NZD
Polynesian Spa: ab 27 NZD
Tangariro Crossing Tour: 175 NZD
Whale watching Auckland: 160 NZD

SONSTIGES

Wäsche waschen: 2-4 NZD je Campingplatz
Wäsche trocknen: 2-4 NZD je Campingplatz
Gasflasche nach 3 Wochen füllen: 3,80 NZD

Zusätzlich sind die Hefte am Flughafen zu empfehlen, da sich in diesen ebenfalls viele Gutscheine befinden und natürlich auch Ideen für Unternehmungen geben.

Wir sind mit ca. 70 Euro pro Tag /pro Person klargekommen, waren jedoch auch gut essen, haben Käse, Wein und Schokolade gekauft, auf was man natürlich auch verzichten kann und waren sehr häufig Kaffee trinken, was sich ebenfalls niederschlägt. Der Tagessatz ist ohne Kosten für Flug und Souvenire-/Geschenkeshopping.

Wir haben mit einem Wechselkurs von 1,59 NZD gerechnet.

Kosten in der Mongolei

Tour:
Unsere Tour hat $60 pro Tag and Person bei Sunpath gekostet. Dieser Preis gilt bei der Besetzung des Autos mit 4 Personen, mit 2 Personen = $75, 6 Personen $45. Das sind die Preise, die uns mitgeteilt wurden und wir von anderen gehört haben.
Wir mussten uns um nichts kümmern, hatten 3 Mahlzeiten am Tag, Wasser und Tee, Schlafsack, Übernachtungen und alle Eintritte, englischsprachigen Guide und Fahrer. Snacks und Softdrinks oder Alkohol musste sich jeder selbst kaufen.
Was auf die Tour zwingend mitzunehmen ist: Feuchtücher, Toilettenpapier und Wodka (zum desinfizieren des Magens und als Gastgeschenk).
Man kann theoretischauch auf eigene Faust los und sich ein Auto mieten, sollte aber bedenken, dass 90% der Straßen nicht als solche bezeichnet werden können und es keine Straßenschilder gibt. Wir haben trotzdem mal gefragt was du Übernachtungen kosten würden:
Touristencamp: $10
Normadenfamilie: $5

Übernachtung UB:
Wir haben im Hostel Sunpath übernachtet
Dorm: $6 p. P.
Doppelzimmer: $20 p. Zimmer

Essen & Getränke:
Cola 500mL: 1.000 Turug
Saft 500mL: 1.300 Turug
Wasser 1,5l: ab 400 Turug
Wodka 500ml: 9.000 Turug
Haribo: 2.560 Turug
Kekse: ab 500 Turug
Brötchen (6 Stück): 1.540 Turug
2 Bananen: 2700 Turug – kg = 6.000 Turug
Apfel: 1.500 Turug – kg = 6.500 Turug
Tomaten: 5.500 Turug je kg

Restaurant & Café:
Cappuccino klein : 4.500 Turug – richtiger Kaffee!
Toast mit Käse, Honig und Knoblauch: 7.900 Turug – sehr gut!
Pasta mit Hühnchen: 8.000 Turug
Panini: 6.000 Turug
Essen im Roadhouse: 4.000-7.000 Turug
Kartoffelsalat am Bahnhof: 3.000 Turug

Eintritt:
Nationalmuseum in UB: 8.000 Turug
Fotoerlaubnis: 10.000 Turug
Eintritt Gandantegchinlen Kloster : 4.000 Turug

sonstiges:
Postkarte: 500 Turug
Briefmarke DE: 1.000 Turug
Feuchttücher 4O Stück: 1.290 Turug
UAZ neu: $15.000
UAZ gebraucht: ab $5.000

aktueller Wechselkurs: 1€ = 2.230 Tung

Was kostet Moskau?

Grundsätzlich kann man sagen, dass Moskau ähnlich teuer ist wie Deutschland aufgrund des aktuell guten Wechselkurses.

Süßes Stückchen: 60-170 Rubel je Bäcker
Latte Macchiato to go: 100 (200mL) -170 (400mL) Rubel
Latte Macchiato im Cafe: 170 Rubel
Snack im Cafe: 240-400 Rubel
Essen im Restaurant inkl. Wein: 1100 Rubel
Wasser im Supermarkt: 25-40 Rubel
1 Metrofahrt: 50 Rubel
Eintritt Kreml: 500 Rubel
Übernachtung im Hostel: 15€ im Doppelzimmer p. P.
Visum inkl. Agentur: 85€
Flug ab Berlin: 100€

Das teuerste unserer Reise sind die Transsib-Tickets die mit 700€ zu Buche schlagen.
Da der Zug wirklich leer ist, hätten wir die Tickets vielleicht auch vor Ort in Moskau Kaufen können . Aber wie wir nun im Zug erfahren haben Kann man leider nicht direkt am Bahnhof welche bekommen, sondern muss auch hier über eine Agentur gehen. Dies dürfe auch nicht sehr viel billiger sein, als unsere Agentur in Deutschland.

Alles in allem haben wir gut geplant & bleiben deutlich unter unserem Budget.

Essen in der Transmongolischen Eisenbahn

Grundsätzlich kann man im Restaurant des Zuges essen:
Frühstück: 400 Rubel
Mittagessen: 500 Rubel
Abendessen: 500 Rubel
Es ist reichlich & es gibt immer mehrere Gänge.

Getränke gibt es ebenfalls, sind aber relativ teuer z.B. 1 Tasse Instantkaffee = 70 Rubel.

Wir hatten uns bereits vorab mit Obst & Gemüse, Tee, Porridge, Instantkaffee, Brot und Getränken eingedeckt.
Unser Plan war zwischendurch selbstgemachte Speisen bei den russischen Frauen am Bahnsteig zu kaufen.
Wir hatten erst am 3. Tag an der Station Ilanskaya Glück auf die älteren Damen mit ihren Leiterwagen zu treffen.
Dort decken wir uns zum Abendessen + Snack für zwischendurch ein.
Pfannkuchen mit Quarkfüllung – sehr zu empfehlen
Kartoffelpuffer mit Fleischfüllung
gefüllte Brotteige mit Kartoffeln & Fleisch
Das Ganze gab es für knapp 2€ = 150 Rubel und war extrem lecker.

Auf den Leiterwagen war eine große Auswahl präsentiert: eingelegtes Gemüse, Kartoffeln, gefüllte Teigtaschen, eingelegte Gurken, Brot, Fleisch, u.v.m.
Viele im Zug haben die Damen nicht gefunden, da sie am Ende des Zuges auf der anderen Seite standen. Wir können nur jedem empfehlen nach ihnen Ausschau zu halten, da dieses Essen definitiv vorzuziehen ist.

image

Die meisten hatten Instantnudeln dabei, gegen die wir uns verweigert hatten bis zum letzten Tag, da ist Sarah schwach geworden. Denn laut unserer Mitfahrer ist es keine richtige Transsib ohne Instantnudeln!

An jedem Bahnsteig gibt es kleine Hütten, wo ebenfalls Essen verkauft wird z.B. belegten Brot 90 Rubel, Instantnudeln 50-70 Rubel, gefülltes Brot mit Fleisch & Zwiebeln 90 Rubel.

Am Bahnhof Balabinsk gibt es auf der anderen Straßenseite einen Supermarkt, wo man Wasser (1,5l = 12 Rubel), Jogurt, Wurst, Obst & Gemüse kaufen kann.
Es gibt an dieser Station einen längeren Aufenthalt von 30 min, man sollte sich jedoch trotzdem beeilen, da man oft schon früher wieder einsteigen muss.