Unsere fünf Marrakesch Highlights

Marrakesch

Zum Ende des Jahres sollte es nochmal ein Kurztrip sein. 

Unsere Auswahlkriterien:

  • Direktflug von Berlin Schönefeld,
  • noch nicht besucht,
  • maximal 4Stunden Flug,
  • kurztriptauglich (3 Tage),
  • kein Vermögen ausgeben.

Da Marrakesch schon ganz lange auf unserer Liste „Da müssen wir hin!“ stand und alle Kriterien erfüllte, buchten wir spontan den Flug.

Also auf nach Marrakesch und noch einmal Sonne tanken!

Hier findet ihr unsere Highlights, die ihr bei einem  Kurztrip nach Marrakesch nicht verpassen solltet.

Tour durch die Souks

Marrakeschtour
Tour durch Marrakesch mit Guide

Mit Free-Touren haben wir bisher immer gute Erfahrung gemacht und wurden auch in Marrakesch fündig. Direkt für den ersten Morgen ging es durch die Souks der Altstadt.

Die Tour startete 10 Uhr am Marktplatz  Djemaa el-Fna am Café de France.

Wir waren nur 7 Personen aus drei Nationen. Diese kleinen Gruppen empfinden wir als sehr angenehm, da jeder seine Fragen loswerden kann und auch das Zusammenbleiben erleichtert.

Der Guide stellte direkt zu Beginn klar, dass die Tour für jeden 10 Dollar kostet. Das widerspricht unserer Meinung nach dem Sinn der Free-Tour und haben wir so bisher noch nie erlebt.

Schade, da die Tour damit anfangs einen faden Beigeschmack hatte. Trotz allem war es für uns ein Highlight, da wir mit dieser Tour andere Möglichkeiten der Entdeckung hatten und Tipps bekamen, die wir alleine niemals gefunden hätten.

Für Hobbyfotografen ist eine Tour ebenfalls empfehlenswert, da ihr hier die Möglichkeit bekommt fotografieren zu können, ohne abgezockt zu werden. Grundsätzlich ist das Fotografieren, speziell von Menschen, nicht gerne gesehen und häufig werden horrende Preise aufgerufen und Ärger ist vorprogrammiert. 

Steinmetz in Marrakesch
Schuhmacher Marrakesch
Steinmetz in Marrakesch von der Seite
Bäcker in Marrakesch

Das Lamm der Einheimischen 

In einem Loch im Boden wird das Lamm über mehrere Stunden gegart und mit Brot, Salz und Cumin serviert. Gewöhnungsbedürftig, da wir in Deutschland kaum Fleisch essen und auf Nachhaltigkeit achten, aber es ist sehr zart und schmeckt wirklich gut. Ein halbes Kilo kostet 75 Dirhan, wir haben uns jedoch mit einer Testportion zufriedengegeben.

Essen in den Souks

Gewürze und Öle

In einer „Apotheke“ wurden wir in die Vielfalt der Gewürze und Öle Marrokos eingeführt. Dort konnten wir natürlich alles kaufen, wurden aber nicht gedrängt. Die Preise in diesem Laden waren eher höher, keine Verhandlungen, dafür wurde uns Reinheit garantiert. Gerade mit Arganöl wird viel Betrug betrieben und das Öl gestreckt.

Alles in allem war es eine gute Tour und gerade zum Start des Aufenthaltes eine super Orientierung, da man gerade in den Gassen schnell verloren gehen kann.

Gewürze und anderes in den Apotheken von Marrakesch
bunte Pulver in Marrakesch
bunte Steine in Marrakesch

Wir haben während all unserer Reisen die Erfahrung gemacht, dass eine Free- Tour nie vergeudete Zeit ist und auch in Marrakesch haben sich diese 3 Stunden gelohnt.

Shopping in den Souks

Die totale Reizüberflutung startet mit dem Betreten der Gassen und man muss schon sehr standhaft sein, um mit leeren Händen wieder rauszukommen.

Tipps zum Shopping auf den Märkten:

  1. Nicht beim ersten Stand kaufen. Orientiert euch erst einmal und beginnt eure Preisrecherche. Erkundigt euch, was ihr in Deutschland für Dinge, die ihr unbedingt haben möchtet. So bekommt ihr ein besseres Gefühl für einen guten Preis.
  2. Keine Empfehlungen von anderen Händlern. Hier wurden uns meist horrende Preise angeboten.
  3. Lächeln und freundlich bleiben.
  4. Traut euch zu gehen! Ihr müsst nicht kaufen!
  5. Keine Dinge in die Hand drücken lassen, da ihr die schwer wieder los werdet.
  6. Verhandeln wird erwartet und zum Startpreis sind eigentlich immer mehr als 50 Prozent drin. Wir haben bei einem Startgebot von 900 Dirhan letztendlich bei 250 Dirhan eingeschlagen.
  7. Kauft zu dem Preis, bei dem ihr euch gut fühlt. Der Händler wird nicht verkaufen, wenn der Preis für ihn nicht in Ordnung ist.
Fahrradtransport Hühner
Blick in die Gassen der Souks

Wir hatten eine wunderbare Zeit in den Souks. Die meisten Händler sind sehr freundlich und haben sich mit uns unterhalten. In einem Geschäft (leider kenne ich den Namen nicht) wurden wir zunächst auf die Terrasse geschickt, um den Ausblick zu genießen.

Danach gab es einen Tee, ein langes Gespräch über die Souks und das Händlertum in Marokko, bevor es ums Geschäft ging.

Blick über Marrakesch
Blick auf gegerbte Wolle

Platz Djemaa el- Fna

Morgens beginnt der Tag sehr ruhig und nur wenige Händler und Gaukler sind vor Ort. Erst am Abend erwacht der Platz zum Leben und ihr findet Tänzer, Sänger, Schlangenbeschwörer, Hennamalerinnen, kleine Händler und Essensstände.

Platz Djemaa el- Fna

Von jeder Seite wir man angesprochen und sie versuchen einen an ihren Stand zu locken. Seid vorsichtig mit Fotos, da viele dafür Geld haben möchten und unangenehm werden können. Also am Besten fragen oder sein lassen.

Marktstand auf dem Platz Djemaa el- Fna
fahrender Händler auf dem Platz Djemaa el- Fna
Stand bei Nacht auf dem Platz Djemaa el- Fna

Einen super Blick auf den Platz und das bunte Treiben habt ihr von den Terrassen der umliegenden Restaurants. 

Cafe am Marktplatz

Gerade bei Sonnenuntergang wird der Himmel in leuchtende Farben getaucht und die Stände sind bereits beleuchtet. Das perfekte Fotomotiv mit den Bergen des Atlasgebirges und der Moschee im Hintergrund.

Sonnenuntergang auf dem Marktplatz in Marrakesch

Ab 17 Uhr findet ihr jeden Tag unzählige Stände, die frisch zubereitetes Essen anbieten. Die Stände unterscheiden sich kaum, weder im Preis noch im Angebot. Am Besten nach Sympathie auswählen und die Show der Standinhaber und die netten Gespräche mit den Tischnachbarn genießen.

Essensstand auf dem Platz Djemaa el- Fna
Abendessen auf dem Markt

Garten Majorelle

Eine Oase in der Stadt ist eine treffende Beschreibung.

Wenn ihr den Garten Majorelle betretet werdet ihr von tropischem Grün und Vogelgezwitscher umgeben.

Eingang zum Garten Majorelle
im Garten Majorelle
Blick nach oben im Garten Majorelle
Palmen im Garten Majorelle
Sukkulente im Garten Majorelle
Haus im Garten Majorelle

Die riesigen Kakteen, Bambus und dazu die bunten Tontöpfe versprühen Entspannung und Freude und das blaue Haus ist das perfekte Fotomotiv in dieser Oase.

Sarah am blauen Haus

Der Garten liegt etwas außerhalb der Innenstadt, kann aber gut zu Fuß erreicht werden. Von der Innenstadt führt der Weg durch die Souks und vorbei an dem Gewürzmarkt, Ledermarkt und Ständen mit frischen Früchten und Gemüse.

Mit dem Taxi dauert es nur wenige Minuten von dem Platz Djemaa el- Fna und kostet zwischen 30-40 Dirhan. 

Wir empfehlen euch den Park möglichst früh zu besuchen, da es am Nachmittag voll wird. Trotz allem geht die Abwicklung an der Kasse schnell und im Park verteilt es sich ganz gut.

Bahia Palast

So haben wir uns einen Palast in Marrakesch vorgestellt!

Der Palast stammt aus dem 19. Jahrhundert und gilt als wichtiges Denkmal des Landes.

Weitere Informationen rund um den Palast findet ihr auf der offiziellen Seite.

wir im Bahia Palast

Eine fantastische Fotokulisse!

Bahia Palast
Ornamente im Bahia Palast
Wandverzierung im Bahia Palast in Marrakesch
Lichtspiel im Bahia Palast
Bahia Palast Marrakesch

Den Palast von Bahia solltet ihr morgens besuchen, da gegen 11 Uhr die größeren Touristengruppen kommen.

Hammam

Zu Marrakesch gehört ein Hammambesuch!

Meist sind spontane Termine möglich und vor Ort bekommt man Handtücher, Badelatschen und einen Einweg-Slip.

Der Luxus sowie die Preise haben eine große Spannbreite. Die einfachen typischen Hammams starten ab 150 Dirhan für cirka 45 Minuten Hamam inkusive Seife und Peeling.

Wer noch eine 30-minütige Massage mit Arganöl genießen möchte, muss mit mindesten 330 Dirhan rechnen.

Diese günstige Ausführung hat wenig mit den aus Deutschland bekannten Wellnessangeboten zu tun. Es handelt sich eher um einen schnelle Abfertigung. Wollt ihr dieses Wellnessgefühl, müsst ihr definitiv tiefer in die Tasche greifen.

Wenn ihr euch vorab bereits einen Eindruck machen möchtet oder bereits einen Termin vereinbaren wollte, schaut hier, ob ihr fündig werdet.

Das tolle Hautgefühl nach der Behandlung gibt es in allen Preiskategorien und ohne dieses solltet ihr Marrakesch nicht verlassen.

Eselkarren in Marrakesch

Wir hoffen wir konnten euch einen Eindruck von Marrakesch vermitteln.

Uns hat es sehr gut gefallen und trotz der vielen Menschen haben wir Marrakesch als entspannte, wuselige Stadt empfunden, die definitiv einen Kurztrip wert ist.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.