Russland

Fünf Nächte, vier Tage, drei Quadratmetern, zwei Fremde, ein Zug

Waggon 6 ist jetzt für 4 Tage & 5 Nächte unser Zuhause. Nach den ersten Schlafschwierigkeiten haben wir uns an das Rütteln des Zuges gewöhnt und können das Schlafdefizit direkt am ersten Tag wieder einholen. Unsere Tage bestehen im Großen und Ganzen aus: schlafen, essen, am Fenster stehen, lesen, Musik hören, quatschen. Mehr gibt es …

Moskau - Ulan Bator

Transmongolische Eisenbahn – Vorstellung vs.Wirklichkeit

Wie es wohl sein wird? Wir haben genug Zeit im Bahnhofscafe uns die Zugfahrt auszumalen. Wir wünschen uns auf jeden Fall eine mittelalte russische Frau und vielleicht eine Backpackerin. Irgendwo haben wir gelesen, dass die Abteile wenn möglich nicht gemischt werden. Wir wollen uns auf jeden Fall mit der Schaffnerin gutstellen, die wir uns mit …

Essen in der Transmongolischen Eisenbahn

Grundsätzlich kann man im Restaurant des Zuges essen: Frühstück: 400 Rubel Mittagessen: 500 Rubel Abendessen: 500 Rubel Es ist reichlich & es gibt immer mehrere Gänge. Getränke gibt es ebenfalls, sind aber relativ teuer z.B. 1 Tasse Instantkaffee = 70 Rubel. Wir hatten uns bereits vorab mit Obst & Gemüse, Tee, Porridge, Instantkaffee, Brot und …

beeindruckend …

So ein Abend im Hostel mit anderen Gästen ist meist sehr interessant & man erhält den ein oder anderen guten Tipp. VDNKH klang zunächst nicht spannend, aber war der Tipp des Vorabend. Im Internet fanden wir dazu: Ausstellung der Errungenschaften der russischen Gesellschaft. Am Morgen mit Kaffee & süßen Stückchen stiegen wir in die orange …

Ankunft in Moskau

Nach einem knapp 2 stündigen Flug sind wir sicher in Moskau gelandet. Die Einreise war überraschender Weise, nach den Visaformalitäten, sehr einfach und auch den Transport in die Stadt mit dem Aeroexpress fanden wir unkompliziert. Von der Zugstation ging es zur Metro, wo alles nur in Russisch beschrieben war. Die verstaubten Russischkenntnisse waren dafür nicht …